Literarisches Reisefieber

Kreuz und quer durch die Schweiz

Hermann Hesse

An dieser Stelle möchte ich einen Ort näher vorstellen, der sowohl als Ausflugsziel wie auch aus Interesse an Hermann Hesse attraktiv ist: das Hesse Museum in Gaienhofen. Acht Jahre lang, von 1904 bis 1912, lebte Hermann Hesse mit seiner Familie im deutschen Gaienhofen. Nach seiner Heirat mit Maria Bernoulli zog der junge Dichter an diesen Ort, in der Hoffnung auf ein naturnahes Leben. Das Paar lebte drei Jahre im Bauernhaus, in dem sich nun das Museum befindet, bevor es in ein eigenes Haus zog.

Das Hesse Museum in Gaienhofen

Das Hesse Museum in Gaienhofen

Während das Museum ganzjährig geöffnet ist, kann das Hermann-Hesse-Haus zu bestimmten Zeiten besucht werden. Führungen werden angeboten, etwa zu Hesses erster Ehefrau Maria Bernoulli, die hier oft alleine die drei Kinder grossgezogen hat.

Lebensgrosse Statue vor dem Hesse Museum Gaienhofen

Lebensgrosse Statue vor dem Hesse Museum Gaienhofen

Das Hesse Museum in Gaienhofen hat 2017 eine Sonderausstellung eröffnet, die sich Hesses Werk «Klingsors letzter Sommer» widmet. Das Buch, 1920 veröffentlicht, nimmt die Landschaft des Tessins auf. Entstanden ist es in Hesses Anfangsjahr im Tessin, nachdem er in Montagnola einen Neuanfang wagte.

Wegweiser zum Hermann-Hesse-Haus in Gaienhofen

Wegweiser zum Hermann-Hesse-Haus in Gaienhofen

Gaienhofen liegt auf der Halbinsel Höri. Hermann Hesse war nicht der einzige Künstler, der sich an diesen Ort zurückgezogen hat.

Die Halbinsel Höri und Gaienhofen erreicht man am besten (und am schönsten) mit dem Schiff, von Berlingen oder Steckborn aus. Was zu einer anderen Verbindung führt: Otto Frei ist Jahrzehnte nach Hesses Aufenthalt in Gaienhofen in Steckborn aufgewachsen. Die Halbinsel Höri nimmt in seinen Jugenderinnerungen einen besonderen Platz ein, insbesondere auch im Zweiten Weltkrieg, als diese natürliche Verbindung zum deutschen Ufer unterbrochen wurde.

Mit dem Schiff auf dem Untersee, im Hintergrund die Halbinsel Höri

Mit dem Schiff auf dem Untersee, im Hintergrund die Halbinsel Höri

Auch empfehlenswert: den Untersee in einer Zweitagesetappe mit dem Velo umrunden. So bleibt genug Zeit, die Gegend zu erkunden.

Literatur

Die Literatur von Hermann Hesse ist vielseitig und gut erhältlich. Von Interesse ist auch die umfangreiche Sekundärliteratur.

Literatur Hermann Hesse

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Literarisches Reisefieber

Thema von Anders Norén