Literarisches Reisefieber

Kreuz und quer durch die Schweiz

Iris von Roten

Dass ich Iris von Roten mit in mein Reisebuch aufgenommen habe, hatte nichts damit zu tun, dass sich 2017 ihr 100. Geburtstag jährt. Das Hauptinteresse lag an ihrem Werk «Frauen im Laufgitter». Es schien mir eine persönliche Bildungslücke zu sein, dass ich diesen Text bis anhin nicht gelesen hatte. Zum Glück habe ich das nachgeholt – es fordert einiges an Konzentration und Interesse –, denn das Buch hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck und bewegt auch heute noch.

Umso mehr freue ich mich auf eine Neuerscheinung in diesem Jahr: Yvonne-Denise Köchli schreibt zusammen mit der jungen Journalistin Anne-Sophie Keller eine überarbeitete Neuauflage ihrer Biografie über Iris von Roten:

Eine Frau kommt zu früh – immer noch? Iris von Roten und ihre Bedeutung für die Jungen.

Am 15. Juni um 19.30 fand die Vernissage im Literaturhaus Zürich statt.

Diese Perspektive scheint mir von grossem Interesse. Ich werde sicher zu den Leserinnen dieses Buches gehören.

Literatur

Iris von Rotens «Frauen im Laufgitter» erscheint im eFeF-Verlag. Lesenwert sind auch die Biografie von Yvonne-Denise Köchli (Xanthippe Verlag, siehe oben) und diejenige von Wilfried Meichtry («Verliebte Feinde», Nagel & Kimche), die verfilmt wurde.

Literatur Iris von Roten

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Literarisches Reisefieber

Thema von Anders Norén